© 2019 -Elena Reepsdorff

hallo Schönheit

Landstraßer Hauptstraße 71, Stiege 1, 1.Stock, 1030 Wien

Körperbehandlungen

01

SPM


Allgemeine Erklärung 

 

Das physikalische Prinzip der SPM ist die Behandlung mit Unterdruck. Dieser Unterdruck wird mit dem SPM Gerät erzeugt und mittels der zwei durchsichtigen Behandlungskolben eingesetzt. Das Einsatzgebiet der SPM ist vielfältig und reicht von der Cellulite Behandlung über die Gesichtskosmetik bis hin zur Brust- und Postraffung. In jedem Fall enthält die Behandlung folgende vier Schritte: 

 

  1. Aktivierende Lymphdrainage

  2. Durchblutung und Aktivierung des Fettstoffwechsels

  3. Gewebestraffung

  4. Ableitende Lymphdrainage

 

Eine sehr angenehme Art der Gesichtsbehandlung ist die GSPM – Gesichts SPM.

 

Auch hier wird mit den vier Schritten Lymphdrainage, Aktivierung des Fettstoffwechsels, Hautstraffung und ableitende Lymphdrainage gearbeitet. Die GSPM reduziert Falten, polstert die Haut auf und gibt ihr ein rosiges und frisches Erscheinungsbild. Die Haut wird entschlackt, gereinigt und gut durchblutet. 

SPM Körperbehandlungen 
 

Mit Hilfe der Saugpumpenmassage hat man die Möglichkeit Cellulite, Fettpölsterchen und selbst das Reiterhosen Syndrom wirkungsvoll und differenziert zu behandeln. Was genau bedeutet Cellulite, Fettpölsterchen und Reiterhosen Syndrom? 

Was genau bedeutet Cellulite, Fettpölsterchen und Reiterhosen Syndrom? Lesen Sie hier!

Bei der Cellulite Behandlung wird der Druck und Unterdruck, der mit der SPM erzeugt wird, an die Haut abgegeben und somit wird die physiologische Muskelpumpe, die für die Bewegung der Lymphflüssigkeit verantwortlich ist, von der SPM imitiert. Die Schlackenstoffe, die sich in den Fettzellen abgesetzt haben und Cellulite verursachen, können wieder abtransportiert werden. 

Um mit der SPM Fettpölsterchen loszuwerden müssen die eingelagerten Depotfette verbrannt werden. Über die Erhöhung der Sauerstoffaufnahme und die extreme Beanspruchung der Zellen durch die SPM wird die Verbrennungsleistung der Zellen aktiviert. Sichtbar wird diese Verbrennungsleistung an einer Rötung und höheren Temperatur der Haut. 

 

Um das Reiterhosen Syndrom zu behandeln wird mit Hilfe eines höheren Vakuums das Zellareal zusammen mit der Membran, das zu den sogenannten Reiterhosen führt, mittels der durchsichtigen Kolben der SPM aufgenommen. Durch eine entsprechende Massagetechnik wird die Membran so porös, dass über die Lymphdrainage bzw. über die physiologische Muskelpumpe eine ausreichende „Entschlackung“ der Zellen eingeleitet werden kann.

 

Die Saugpumpenmassage besteht aus den folgenden vier Schritten: 

 

  1. Aktivierende Lymphdrainage 

  2. Aktivierung der Fettverbrennung

  3. Gewebestraffung 

  4. Ableitende Lymphdrainage

SPM Brust

Mit Hilfe der SPM können Brüste gestrafft und aufgepolstert werden. Sogar Dehnungsstreifen können gemindert werden. Hierzu werden spezielle Aufsätze für die SPM verwendet, die auch mit Druck und Unterdruck arbeiten. 

 

In der Unterdruckphase entsteht ein Vakuum im Brustaufsatz und dadurch wird das Blut in der Brust ganz nach außen ins Bindegewebe gesogen und die prall gefüllten Blutgefäße aktivieren die nahe liegenden Lymphe. Dann, in der Normaldruckphase, wird das verbrauchte Blut abtransportiert. Gleichzeitig saugen die Lymphe die umliegenden Schlackenstoffe auf und diese werden über die Lymphe abtransportiert. 

Das Ergebnis: die Brust hebt sich an, wird straffer und sieht optisch besser geformt aus. Eine deutliche Straffung tritt schon nach den ersten 2-4 Behandlungen ein, die fühlbar und sichtbar ist. Je nach Brustgröße sind 10-15 Behandlungen notwendig. Das Ergebnis bleibt für mindestens ein halbes Jahr sichtbar, danach sollte alle 2-4 Wochen eine Erhaltungsbehandlung durchgeführt werden. 

SPM Po

Mit Hilfe der SPM kann auch der Po gestrafft und aufgepolstert werden, hierzu werden spezielle Aufsätze für den Po verwendet. 

Die Wirkungsweise ist dieselbe wie die der SPM Bruststraffung, der Po wird gestrafft und hebt sich deutlich an. 
 

Vacustyler

Cellulite unter Druck – Bye Bye Cellulite mit Hilfe von Weltraumtechnik!

Der Vacustyler - ein Gerät, entwickelt von der Firma Weyergans, das mit Hilfe von Normal- und Unterdruckphasen zahlreiche positive Effekte auf den Körper hat. 

 

 

Wobei kann der Vacustyler helfen?


Cellulite, Besenreiser, Krampfadern, Durchblutungsstörungen, Ödeme, Schwellungen, Reiterhosen, schlaffes Bindegewebe, müde und schwere Beine, Regeneration nach dem Sport, Umfangverlust, Diätunterstützung, Entschlackung

Was kann mit dem Vacustyler erzielt werden?

  • Verminderte bzw. verschwundene Cellulite (abhängig von Behandlungsanzahl)

  • Umfangverlust an Bauch, Beinen und Po

  • Glattes Hautbild 

  • Straffes Bindegewebe (durch erhöhten pH-Wert und Collagen Bildung)

  • Verbesserte Durchblutung

  • Keine geschwollenen Beine mehr!

Wie arbeitet der Vacustyler?

In jeder Unterdruckphase weiten sich die Arterien in der Haut, Plasma und O2 strömen ein, die Venen und Lymphgefäße saugen sich voll.
In jeder Druckphase werden die Venen und Lymphgefäße dann ausgepresst, CO2 und Schlackenstoffe werden in Richtung Rumpf abtransportiert und später ausgeschieden.

Wie läuft eine Behandlung im Vacustyler ab?


Eine Mitarbeiterin hilft Ihnen dabei, sich bis zum Bauchnabel in den Vacustyler zu legen. Nun wird der Vacustyler direkt am Bauchnabel luftdicht verschlossen, sodass der Unterdruck erzeugt werden kann und keine Luft entweichen kann. Sie können Ihre Liege nun so einstellen, wie es für Sie bequem ist und 30 Minuten entspannen. Während der Unterdruckphasen spüren Sie, dass Sie leicht in den Vacustyler eingesaugt werden, ansonsten spüren Sie während der Behandlung nichts. Die Wirkung setzt jedoch ab dem Einschalten ein, es ist möglich, dass ein leichtes Kribbeln, Wärmegefühl oder ein Gefühl von leichteren Beinen auftritt. 

 

Sobald die 30 Minuten vorbei sind hilft Ihnen eine Mitarbeiterin wieder aus dem Vacustyler hinaus. Nach der Behandlung ist es möglich, dass die Haut an den Beinen leicht gerötet ist und Sie bald durch die entschlackende Wirkung der Lymphdrainage die Toilette aufsuchen müssen. 

 

 

Wann darf ich den Vacustyler nicht verwenden?

  • akute Thrombosen

  • koronare Herzerkrankung

  • Schwangerschaft

  • Marcumar  

Falls Sie durch genannte Gründe den Vacustyler nicht benutzen dürfen, bieten wir eine Vielzahl von anderen Behandlungen an, die Ihnen ebenfalls helfen können!

Eine Studie zum Vacustyler

Gebrauchs-Test ohne medizinisches Ziel mit äußerlichen biometrologischen Maßnahmen unter dermatologischer Kontrolle mit Erwartung eines individuellen positiven Effekts.

 

Studienveranstalter: Esthetic 2000
Zuständiger Forscher: Biophyderm S.A.
Montpellier – Frankreich
Hauptforscher: Dr. Lise Agopian-Simoneu – Dermatologe medizinischer und wissenschaftlicher Direktor

 

Diese Studie umfasst 18 weibliche Personen zwischen 18 und 55 Jahren. Die Probandinnen hatten normales und leichtes Übergewicht, wobei das Übergewicht nicht mehr als 20% des Normalgewichts laut kassenärztlicher Statistik überstieg. Die Probandinnen zeigten, neben anderen Merkmalen, eine Cellulite mit verbreiteten Ödemen.


Die Probandinnen zeigten weiterhin einen venösen und lymphatischen Stau in der unteren Partie des Körpers mit einem unangenehmen Gefühl der Schwere.


Während der Dauer der Studie haben die Probandinnen nichts an ihren Ernährungsgewohnheiten geändert, außer dass sie täglich 2,5 Liter Wasser trinken mussten. Dieser Punkt musste strikt eingehalten werden und dies besonders an dem Tag der Vacustyler-Sitzung. Die sehr präzisen Ausschlusskriterien erlaubten, mit einer repräsentativen Gruppe zu arbeiten und daraus verlässliche Hinweise zu ziehen. Dies war eine offene Studie bei der die Laufzeit auf 15 Sitzungen von je 30 Minuten, 3 x die Woche, festgelegt wurde. Eine medizinische Prüfung jeder Probandin ist der Behandlung vorausgegangen, um eine spezifische repräsentative Gruppe zu erhalten.


Bei den 18 Beobachtungen wurde eine positive klinische Toleranz in allen 18 Fällen festgestellt – das sind 100% – ohne jeglichen negativen Effekt welcher auf das Gerät zurückzuführen wäre. 


Die Einschätzung der Probandinnen bezüglich der Effizienz des Geräts zeigt eine wesentliche Differenz zwischen dem Anfang (T0) und dem Ende (T2) der Nutzung unter mehreren Gesichtspunkten, besonders bezüglich der Cellulite und der Drainageprobleme:

 

24% - Die Cellulite an der Hüfte ging zurück um
24% - Die Cellulite an den Schenkeln ging zurück um
28% - Die „Orangenhaut“ an den Schenkeln ging zurück um
28% - Die Spannkraft der Haut an der Hüfte verbesserte sich um
39% - Die Spannkraft der Haut an den Schenkeln verbesserte sich um
31% - Die Hauttrockenheit ging zurück um
56% - Die Wassereinlagerungen an den Beinen gingen zurück um
56% - Der Effekt der „schweren Beine“ ging zurück um
44% - Die Ausscheidung verbesserte sich um

Die genommenen Maße zeigten einen durchschnittlichen Rückgang zwischen dem Anfang und dem Ende der Nutzung des Vacustylers:
117 mm (bis 550 mm) Rückgang an der Hüfte
50 mm (bis 200 mm) Rückgang an den Oberschenkeln

42 mm (bis 125 mm) Rückgang am unteren Oberschenkel

 

Die psychosensorische Akzeptanz stellte kein Problem dar und diese physiotherapeutische Methode wurde von den Probandinnen gut vertragen:

72% - Wirksamkeit bei der Cellulite
78% - Wirksamkeit bei der „Orangenhaut“

78% - Verbesserung der Hautfestigkeit
83% - Verbesserung der Zartheit der Haut
78% - Rückgang des Effekts der „schweren Beine“
67% - Rückgang der Wassereinlagerungen in den Beinen
67% - Steigerung der Ausscheidung
94% - Wirksamkeit der Entspannung

 

Es ist interessant festzustellen, dass die Resultate homogen sind und dass die verschiedenen genutzten Mittel, um die ästhetischen Effekte des Vacustylers zu verifizieren, alle in dieselbe Richtung gehen.

 

Die Resultate des Nutztests und die biometrologischen Maße zeigen, dass der getestete Apparat nach 15 Sitzungen einen Rückgang der Fettpolster, der „Orangenhaut“ und der Hauttrockenheit, sowie auch eine Steigerung der Spannkraft und der Festigkeit der Haut bewirkt. Der Verlust in Zentimetern ist wesentlich an den Hüften und an den Oberschenkeln – die Zone, die am Meisten von der Cellulite betroffen sind.

Vacu-Wrap
(Vacustyler + Körperwickel)

Beim Vacu-Wrap werden zwei Behandlungen kombiniert: der Vacustyler und der Körperwickel. Diese zwei Behandlungen in Kombination führen zum optimalen Ergebnis!

 

Der Körperwickel besteht aus zwei Therapien, der Aroma- und der Kompressions-Therapie. Bei der Aromatherapie werden die Beine, der Po und der Bauch mit einem speziellen Gel, das den Austausch zwischen den Zellen und die Verbrennung von resistentem Depotfett unterstützt, eingerieben. Bei der anschließenden Kompressionstherapie werden Beine, Po und Bauch straff in eine spezielle Folie eingewickelt, wodurch das Gel durch Osmose optimal in die dritte Hautschicht eindringen kann. 

 

 

Wie läuft ein Vacu-Wrap ab?
 

Vor der Vacustyler Behandlung entkleiden Sie den Unterkörper und bekommen eine spezielle Einwegunterhose. Sie werden nun mit einem für Sie passenden Gel eingerieben, anschließend wird die Wickelfolie fest um ihre Beine, den Po und den Bauch gewickelt. Eine Mitarbeiterin hilft Ihnen, sich in den Vacustyler zu legen.

 

Hier können Sie nun 30 Minuten entspannen. 

Ultraschall Kavitation – Fett weg!​

 

 

Bei der Ultraschall Kavitation werden die Fettzellen mit einer speziellen Kavitationstechnik mithilfe des Ultraschalls zerstört. Die Fettzellen können, wie bei einer Fettabsaugung, nicht mehr nachkommen. Ihr Körper kann nun ganz ohne Anästhesie, Narben und Ausfallzeit geformt werden! So können Sie lästige Fettpölsterchen loswerden, die auch durch Diät und Sport einfach nicht verschwinden wollen. 

 

 

Was ist Kavitation?

Kavitation ist ein natürliches Phänomen, das auf niedrig-frequentem Ultraschall basiert. Das Ultraschall Feld erzeugt mikroskopisch kleine Blasen in Flüssigkeit, welche sich gleichmäßig vergrößern und bei einer bestimmten Größe in sich zusammenfallen. Dies führt zu einer Vibrationswelle mit einer spezifischen Frequenz, welcher die Zellmembran einer Fettzelle nicht standhalten kann. So löst die Kavitation Fettzellen problemlos auf während Haut, Blutgefäße, Nerven, Muskeln und Bindegewebe nicht beeinflusst werden. 

 

Nachdem die Fettzelle aufgelöst wurde, wird das Fett aus der Zelle in Form von Triglyceride in den Zell-Zwischenraum entlassen. Hier wird es enzymatisch in Glycerin und freie Fettsäuren metabolisiert. Das Glycerin wird vom Körper absorbiert und als Energiequelle genutzt, die Fettsäuren hingegen werden zur Leber transportiert und dort verarbeitet, genauso wie Fettsäuren aus unserer Ernährung.

 

 

Wie läuft eine Behandlung ab? 
 

Bevor wir mit der eigentlichen Behandlung starten messen wir Ihren Umfang in dem Areal, in dem wir auch die Kavitation durchführen. Auf Wunsch können wir gerne Fotos vom Vorher-Zustand machen, damit Sie sich ein besseres Bild von der Wirksamkeit der Behandlung machen können. Die Kavitation selbst ist ganz schmerzfrei, der Ultraschallkopf wird in kreisförmigen Bewegungen über das zu behandelnde Areal bewegt. Nach der Behandlung wird der Umfang erneut gemessen und mit dem Anfangswert verglichen. Sie werden schon jetzt einen Umfangverlust feststellen! Nach der Kavitation folgt eine 30-minütige Vacustyler Behandlung, bei der die aufgelösten Fettzellen und deren Inhalte über die Lymphe abtransportiert werden. 

 

Eine Ultraschall Kavitation dauert 30 Minuten, anschließend kommen noch 30 Minuten im Vacustyler dazu. Sie können mit einer Gesamtdauer von etwa 1 Stunde und 20 Minuten rechnen. 

 

 

Woher kommt der hohe Preis der Ultraschall Kavitation?
 

Handelsübliche Ultraschall Geräte, die leider meist genutzt werden, erreichen mit dem Ultraschall nur eine Tiefe von etwa 0,5cm. Dadurch werden die Fettzellen kaum bis gar nicht getroffen und werden, wenn überhaupt, nur perforiert, wodurch das Fett teilweise aus der Fettzelle austreten kann. Die Fettzellen füllen sich aber schnell wieder auf, Ergebnisse sind also erst nach mehreren Wochen, einer Behandlungsroutine von mindestens 2x pro Woche und einem strikten Ernährungsplan sichtbar. Sobald Sie die Behandlung abschließen füllen sich die Zellen jedoch wieder und Sie sind wieder ganz am Anfang! 

 

Unser Gerät, der Green Cavite Prestige Ultraschall, besitzt einen neuartigen, patentierten und fokussierten Ultraschallkopf, wodurch wir eine Tiefe von 2 bis 2,5cm erreichen können. Dadurch wird die Fettzelle direkt getroffen, die Fettzellen werden geschmolzen und kehren nie wieder, ganz genau wie bei der Fettabsaugung, nur ohne OP! Ergebnisse sind nach der ersten Behandlung sichtbar und messbar. Ein weiterer Pluspunkt: unser Gerät wird nicht heiß und kann somit keine Hautirritationen oder Schmerzen verursachen.
 

Kryolipolyse – Fett wegfrieren!

 

Die Kryolipolyse, auch Kältetherapie genannt, ist eine nicht-invasive Körperformungsmethode, mit der hartnäckige Fettpölsterchen reduziert werden. Die Kälte dringt hierbei bis in die Fettzellen vor und friert diese ein, wodurch sie dem Zelltod erliegen und abtransportiert werden.

 


Wie läuft eine Kryolipolyse ab?
 

Bevor wir mit der eigentlichen Behandlung starten messen wir Ihren Umfang in dem Areal, in dem wir auch die Kryotherapie durchführen. Auf Wunsch können wir gerne Fotos vom Vorher-Zustand machen, damit Sie sich ein besseres Bild von der Wirksamkeit der Behandlung machen können. 

 

Bevor wir mit der Behandlung starten bekommen Sie eine spezielle Schutzauflage auf die Haut, damit keine Hautschäden hervorgerufen werden können. Bei der Kryolipolyse wird die Haut und das darunterliegende Fettgewebe in einen speziellen Applikator eingesaugt, nun beginnt der Kühlvorgang. Dieser Vorgang beträgt pro Region 40 Minuten. Nach der Behandlung folgt eine 30-minütige Vacustyler Behandlung, bei der die aufgelösten Fettzellen und deren Inhalte über die Lymphe abtransportiert werden.

 

Eine Kryolipolyse dauert 40 Minuten, anschließend kommen noch 30 Minuten im Vacustyler dazu. Sie können mit einer Gesamtdauer von etwa 1 Stunde und 30 Minuten rechnen. 

 

Die besten Ergebnisse erzielen Sie mit einer Kombination aus verschiedenen Behandlungen und einem 3-tägigen Ernährungsplan nach der Kryotherapie. 

 

 

Was passiert bei einer Kryolipolyse im Körper?

Ein Applikator wird direkt auf die Behandlungszone gelegt und gibt zuerst Hochfrequenzenergie frei, das ist die wärmende Phase der Kryotherapie. Im Anschluss erfolgt eine Abkühlung der Haut nahezu auf den Gefrierpunkt und darunter, je nach Fettstärke. Dadurch werden die Fettzellen aufgebrochen und später auf natürlichem Weg durch den Körper ausgeschwemmt. Der Körper reagiert mit einer natürlichen, biologischen Reaktion und baut die abgestorbenen Fettzellen in den nächsten acht bis zehn Wochen ab - die Folge ist eine anhaltende Reduktion der Fettschicht.

Radial Vakuum Massage

 

Bei der Radial Vakuum Massage, auch Lipomassage oder Endermologie Radial genannt, handelt es sich um ein spezielles, computergestütztes Massageverfahren, das ursprünglich in den 80er Jahren in Frankreich zur Narbenbehandlung konzipiert und eingesetzt wurde. Seither wird die Radial Vakuum Massage als wirksamste, nicht-invasive Behandlung gegen Cellulite eingesetzt. Sie ist das erste kosmetische Verfahren, das sensationelle Ergebnisse in kurzer Zeit liefert! 


Dellen an Oberschenkeln und Gesäß und Bauch reduzieren sich deutlich, die Haut wird wieder weicher, glatt und geschmeidig, erhält ihr straffes Aussehen zurück!

 


Was passiert bei einer Radial Vakuum Massage im Körper?

Fette werden vom menschlichen Körper an verschiedensten Stellen gespeichert, so bilden sie lokale Fettzonen wie Reiterhosen, Cellulite etc. Trotz Sport und Ernährung wollen diese Fettzonen einfach nicht verschwinden. Die Radial Vakuum Massage regt den Körper an diese hartnäckigen Fettzellen abzubauen, das geschieht durch die Spaltung dieser Fettzellen. Die Fettzellen werden über die Lymphe abtransportiert und später vom Körper ausgeschieden. Vakuum senkt den hydrostatischen Druck im Gewebe und verbessert dadurch den Abtransport von Flüssigkeiten sowie der Durchblutung. Eine Oberflächen- und Tiefenerwärmung in Kombination mit einem speziellen pulsierenden Vakuum ermöglicht, das Fett aus einer anormalen Position in der Mittelhaut zurück in die Unterhaut zu verschieben. Die Ergebnisse können oft ohne zusätzliche Diätumstellung erzielt werden.

 

 

Wie läuft eine Radial Vakuum Massage ab? 
 

Das zu behandelnde Areal wird mit einem speziellen Öl eingerieben, wodurch der Aufsatz besser über die Haut gleiten kann. Mit Hilfe dieses Aufsatzes, der im Innenraum mit Rollen versehen ist, wird ein Vakuum erzeugt. Dieser Aufsatz wird auf der Haut in verschiedene Richtungen bewegt wodurch die Haut und die darunterliegenden Fettzellen eingesaugt werden. Cellulite und Fettpölsterchen werden abgebaut, die Haut wird gestrafft und Umfang wird reduziert. Durch die Bewegung wird der Abtransport von Schlackenstoffen angeregt, die nachher vom Körper ausgeschieden werden. 

 

Die Behandlung dauert 30 Minuten, rechnen Sie mit insgesamt 45 Minuten inklusive Vor- und Nachbereitungsphase.

Cellu Care – SUPER DETOX

 

Mit der Cellu Care Behandlung unterstützen Sie andere Cellulite- und Straffungsbehandlungen optimal. Sie dient zur Hautstraffung, Entsäuerung, Entschlackung, wirkt gegen Cellulite, Besenreiser und Beinleiden. 

 


Was passiert bei Cellu Care im Körper?

Collagenmangel führt zu schwachem Bindegewebe, dies wiederum sorgt dafür, dass die Muskelmpumpe weniger arbeitet und die Lymphe weniger fließen. Schlackenstoffe werden gespeichert, der Körper übersäuert und es findet noch weniger Neubildung von Collagen statt. Dadurch entsteht Cellulite und schlaffe Haut. 


Aus bio-physikalischer Sicht lässt sich die Cellu Care ganz einfach erklären: ein Molekül gilt dann als Säure, wenn H(+) – Ionen vorliegen. Diese gilt es zu neutralisieren. Das geschieht ganz einfach, indem man von außen über die Haut (-) - Ionen appliziert. Diese werden sowohl elektrisch als auch mit dem O2 – Molekül über die Hautatmung aufgenommen und auf die Körperflüssigkeiten Blut, Lymphe, Gewebs- und Zellflüssigkeit übertragen.

 

Einmal mit (-) – Ionen neutralisiert können die ehemaligen Säuren, Toxine oder freien Radikale via Blut und Lymphe über die Nieren als Harnsäure ausgeschieden werden

 

Bei unserer Cellu Care Behandlung werden die benötigten Negativ Ionen erzeugt und über die Haut aufgenommen. 

 

 

Wie läuft eine Cellu Care Behandlung ab?
 

Die Beine, der Po und der Unterbauch werden mit einem auf Sie abgestimmten Cello Gel eingecremt, danach steigen Sie in den Cellu Bag, damit die Ionen nicht entweichen können. Der Cellu Bag wird über der Hüfte mit einem Gurt luftdicht verschlossen. Nun wird das Iono Gerät mit dem Cellu Bag verbunden und der Ionen Zufluss beginnt. 

 

Die Behandlung dauert 30 Minuten, rechnen Sie mit etwa 40 Minuten Gesamtdauer. 

Iono Care – Fettverbrennung von Innen

 

 

Die Iono Care Behandlung ist eine unterstützende Behandlung, die während vielen anderen Behandlungen in unserem Studio durchgeführt werden kann. 


Die IONO CARE - Methode nutzt den natürlichen O2-Gehalt der Atemluft. Von Schmutzpartikeln, Viren und Bakterien gereinigt reichert das Gerät vollautomatisch diesen Sauerstoff  um ein vielfaches mit genau der Energie an, die die direkte Passage in die Zellen ermöglicht. Auf diese Weise bekommt der Stoffwechsel das, was er braucht: die Kraft von aktivem Sauerstoff. 

 

Entscheidend ist die energetische Qualität des Sauerstoffes, nicht die Konzentration. Sowohl zur Verbesserung des Hauterscheinungsbildes, als auch zur Unterstützung in der Ganzkörper- und Figur Behandlung oder um das allgemeine Wohlbefinden und die körpereigenen Abwehrkräfte zu unterstützen. Mit O2 bringen Sie gutes Aussehen, Körper und Geist in die richtige Form. Diese Behandlung ist Pflege von innen und außen; sie ist High-Tech und Ganzkörperkosmetik pur.

 
 
 
 
 
 
 
 

So finden Sie uns

hallo Schönheit

Landstraßer Hauptstraße 71, Stiege 1, 1.Stock

1030 Wien

Tel: +43 699 17171030

office@halloschoenheit.at

Anfahrtsplan:

U3 Station Rochusgasse - Ausgang Hainburger Straße